„In dieser Corona-Pandemie behalten wir die Kinder besonders im Blick. Die Landesregierung stellt deshalb weitere 52 Millionen Euro aus dem von CDU und Grünen beschlossenen Sondervermögen für die Kitas zur Verfügung. Davon sind 36 Millionen Euro als Kompensation für die Städte und Gemeinden vorgesehen, die denjenigen Eltern die Kita-Gebühren erlassen haben, die ihre Kinder im Lockdown nicht in die Kitas gebracht haben. 16 Millionen Euro sind für die Beschaffung von freiwilligen Corona-Test für Kinder vorgesehen. All dies hilft, einerseits die Pandemie zu besiegen und andererseits Kommunen und Eltern finanziell zu entlasten.“

« Landkreis Waldeck-Frankenberg erhält Fördermittel zum Kitaausbau von Bund und Land Rund 10 Mio. Euro projektbezogene Darlehen aus dem Hessischen Investitionsmittelfonds gehen in den Landkreis Waldeck-Frankenberg: »