Waldeck-Frankenberg. Über rund 10 Mio. Euro projektbezogene Darlehen aus dem Hessischen Investitionsmittelfonds freuen sich die heimischen CDU-Landtagsabgeordneten Claudia Ravensburg und Armin Schwarz. Mit den zinsvergünstigten Darlehen der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen sollen insgesamt 12 Infrastrukturprojekte unterstützt werden. Für die Stadt Volkmarsen stehen 1.3 Mio. Euro für den Neubau einer Kindertagesstätte zur Verfügung, die Gemeinde Vöhl kann mit 450.000 Euro den Neubau des Feuerwehr- und Dorfgemeinschaftshauses in Buchenberg angehen.
Auf Seiten des Landkreises stellt die WI-Bank für die grundhafte Erneuerung der drei Kreisstraßen K61, K106 und K113 2,01 Mio. Euro bereit. In die Erweiterung des Pflegehotels Willingen gehen 1,775 Mio. Euro. Mit weiteren Darlehen können sechs Schulbaumaßnahmen unterstützt werden: Generalsanierung der Grundschule Helenental in Bad Wildungen 1,5 Mio. Euro, Fenstererneuerung an der Kaulbachschule in Bad Arolsen 500.000 Euro, Erneuerung der Außenanlagen der MPS Adorf 400.000 Euro, Neubau der Grundschule der MPS Sachenhausen 1,5 Mio. Euro, Sanierung der Außenanlagen und des Schulhofs der Alten Landesschule Korbach 250.000 Euro und Parkplatzsanierung an der Friedrich-Trost-Schule Frankenberg 150.000 Euro.

« Claudia Ravensburg: Weitere 52 Millionen Euro vom Land Hessen für die Kita-Familie Fritz Schäfer aus Waldeck-Frankenberg mit Hessischem Verdienstorden ausgezeichnet »