„Damit besonders Kinder keine Nachteile wegen der Corona-Pandemie erleiden, sollen sie möglichst weiterhin an Bildungs- und Betreuungsangeboten teilnehmen können und zugleich ein bestmöglicher Schutz für die Beschäftigten gewährleistet werden. Viele Sicherheitsmaßnahmen, wie das Abstandhalten und das Tragen von Masken bei der Arbeit mit kleinen Kindern, sind aber nur schwer möglich.
Daher hat die Landesregierung von CDU und Grünen die Covid-Impfung von Erzieherinnen und Erzieher sowie Lehrerinnen und Lehrer vorgezogen und Sonderimpftermine veranlasst. Des Weiteren stellt das Land Hessen in Kitas und Schulen Schnelltests zur Verfügung bzw. beteiligt sich an deren Finanzierung, um das Infektionsgeschehen bestmöglich einzudämmen. Hinzu kommen zahlreiche weitere Maßnahmen, die zur Sicherheit an Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen beitragen. Insgesamt bieten wir den bestmöglichen Schutz bei gleichzeitiger Würdigung der Bedürfnisse und Rechte der Kinder auf Bildung und soziale Teilhabe.“

« Das Gehörlosen- und Taubblindengeld kommt in Hessen! „Hessen bleibt besonnen und handelt verantwortungsvoll“ »