Das Geld stammt aus dem Sonder-Investitionsprogramm „Sportland Hessen“ und ermöglicht dem Verein nun, seine 47 Jahre alte Flutlichtanlage zu sanieren. Die alten Holzmasten mit ihren Strahlern, die nur noch 40% ihrer ursprünglichen Leistung erbringen und auch viel zu hohe Stromkosten verursachen, können nun durch moderne Halogenstrahler ersetzt werden.

« Ferienakademie des Kultusministeriums: Tolle Möglichkeit für unsere Schüler Versäumtes nachzuholen Hessen übernimmt die Kosten für Corona-Tests von Erzieherinnen und Erziehern sowie Tagespflegeeltern »