Die Landeszuwendung stammt aus dem Hessischen Ministerium des Innern und für Sport. Jahrzehnte lang wurde der Platz bei Spielen mit Licht aus HQL-Lampen (Quecksilberdampflampen) beleuchtet. Nun kann diese veraltete Technik gegen eine moderne, umweltschonende und energiesparende LED- Anlage ausgetauscht werden und ein noch helleren Trainings- und Spielbetrieb in den Abendstunden ermöglichen.

« Landtagsabgeordnete Ravensburg unterwegs in der Nationalparkgemeinde Vöhl - Camping in Corona Zeiten äußert beliebt Sommerreise des Sozialpolitischen Arbeitskreises führt nach Marburg-Biedenkopf und Waldeck-Frankenberg »