Für Haina ist das landesweite Beschaffungsprogramm für Katastrophenschutzfahrzeuge ein Glücksfall. Denn so kann die Gemeinde das neue Fahrzeug mit einer Belastung von 95.000 Euro auch im Haushalt schultern und Löhlbach bekommt ein Fahrzeug, das mit modernstem technischem Equipment ausgestattet ist, das die Feuerwehr in ihrer Einsatzbereitschaft unterstützt.

Neben einem großen Wassertank für den Erstangriff hat das Fahrzeug jetzt einen Spreizer und eine Rettungsschere mit Spreizer, die unabhängig vom Strom ist und die schnelle Rettung eingeklemmter Personen ermöglicht. bis zu 9 Feuerwehrleute können jetzt im Fahrzeug zum Einsatz aufbrechen. Die Atemschutzausrüstung kann schon während der Fahrt angelegt werden. Gut, dass auch in Löhlbach sich Feuerwehrleute bereit finden, den Führerschein 2 zu erwerben, denn das Fahrzeug kann aufgrund seiner Größe und Gewicht nur noch mit dem LKW Führerschein gefahren werden.

« Gewalt gegen Frauen und Kinder ist verabscheuungswürdig